Mit der interaktiven, virtuellen Stadtkarte können NutzerInnen auf Entdeckungsreise gehen.
Heimatverein Kufstein
Mit der interaktiven, virtuellen Stadtkarte können NutzerInnen auf Entdeckungsreise gehen.

Virtuelle Zeitreise durch die Vergangenheit von Kufstein

02.09.2020 | Praxisprojekte
Im Rahmen eines Praxisprojekts haben Studierende der FH Kufstein Tirol eine virtuelle Plattform kreiert, auf der Geschichten rund um Kufstein im 20. Jahrhundert entdeckt werden können.

Studierende aus dem Studiengang Sport-, Kultur- & Veranstaltungsmanagement haben in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Web Business & Technology für das umfassende Gesamtprojekt „Kufstein schreibt Stadtgeschichte“ eine virtuelle Zeitreise entwickelt. Bis Ende Oktober 2020 haben Interessierte die Möglichkeit bei der virtuellen Schnitzeljagd Preise zu gewinnen.

Die Anwendung

Bei der Entdeckungsreise werden verschiedene Themen aus den Erzählcafés aufgegriffen, die in den beiden vergangenen Jahren rund um das Gesamtprojekt „Kufstein schreibt Stadtgeschichte“ veranstaltet wurden. Für die audio-visuelle Aufbereitung dieser Geschichten rund um zentrale Orte wie den Kaiserlift, das Inntalcenter, den Bahnhof, die Festung, die Grenze oder die Innbrücke haben die Studierenden ZeitzeugInnen kontaktiert und interviewt. In diesen authentischen Erinnerungen sollen die Geschichten von vorherigen Generationen an die jüngere Bevölkerung weitergegeben und Teil des kollektiven Gedächtnisses werden.

Schnitzeljagd mit Gewinnpotenzial

Von Anfang Juli bis Ende Oktober 2020 gibt es online die Möglichkeit, diese zeitgeschichtlichen Ereignisse in und um Kufstein zu erleben. Gestaltet als virtuelle Schnitzeljagd, kann außerdem jeder an einem Gewinnspiel teilnehmen und tolle Preise, wie zum Beispiel Kufsteiner Dukaten, gewinnen.

  • Hier geht´s zur virtuellen Entdeckungsreise: Link

Projektarbeit

Die Studierenden wurden bei der Ausarbeitung der Anwendung von Robert Kathrein, MSc, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FH Kufstein Tirol unterstützt. Richard Schwarz, der Projektleiter von „Kufstein schreibt Stadtgeschichte“ begleitete gemeinsam mit Projektcoach Prof. (FH) Dr. Verena Teissl die Studierendengruppe. Sponsor des Projekts ist die Sparkasse Kufstein, außerdem wirkten der Heimatverein Kufstein und ZeitzeugInnen mit.

Sponsor